Spendenempfänger

  Eishockeyunicup Urheberrecht: HSZ  

Der Eishockey Uni-Cup der RWTH Aachen ist eine wohltätige Veranstaltung. Der Erlös der Veranstaltung kommt jedes Jahr einem wohltätigen Zweck zu Gute. Die Spendenempfänger sind sowohl Organisationen aus dem Aachener Raum als auch internationale Organisationen, die das Geld in konkret festgelegten Projekten gemeinnützig anlegen.

Im Folgenden sind die Spendenempfänger seit 1999 dargestellt.

2018

Right to Play
Jedes Kind hat das Recht zu spielen! Right To Play ist eine internationale Organisation, welche benachteiligten Kindern auf spielerische Weise lebenswichtiges Wissen vermittelt und so deren Entwicklung, Bildung, Gesundheit sowie Frieden in ihren Gemeinschaften fördert.

Aachener Engel e.V.
Die Aachner Engel wurde 2005 von Martin Lücker ins Leben gerufen. Anfangs als Eigeninititative gestartet, kümmert sich der Verein seit seiner Gründung darum, schwerkranke Menschen auf ihrem beschwerlichen Weg zu begleiten. Außerdem kümmern sich die Engel um kranke, missbrauchte und in Not geratene Menschen und bieten benachteiligten Kindern neben Sport auch kostenlose Bildung an.

2017

Right to Play und Abenteuerspielplatz „Zum Kirschbäumchen“

2016 Right to Play und Wabe e.V.
2015 Right to Play Lebanon und Aachener Hände
2014 Right to Play Mali und Heim Maria im Tann
2013 Right to Play „Rwanda“ und Running for Kids
2012 Right to Play „Rwanda“ und Rock Your Life!
2011 Right to Play „Rwanda“ und AACHEN MACHT SATT
2010 Right to Play „Rwanda“ und Herzkrankes Kind Aachen e.V.
2009 Right to Play „Rwanda“ und Ronald McDonald Haus
2008 Right to Play & Hilfe für Peru
2007 Reisende Werkschule
2006 Right to Play
2005 ASA-Programm (HIV Prävention in Tansania, Deutschland und der Slowakei)
2004 help e.V. und Klinik für Palliativmedizin
2003 Aachener Tafel
2002 Kinderkrippe des Studentenwerkes der RWTH Aachen
2001 Kinderheim Branderhofer Weg
2000 Regionalstelle für Ausländerarbeit der Stadt
1999 Kinder- und Jugendheim Maria im Tann