Cagesoccer

  Cagesoccer HSZ

Von Hobby- bis turniererfahrenen Spielerinnen und Spielern sind alle herzlich eingeladen, beim Cagesoccer-Turnier ihr eigenes gemischtes Team anzumelden. Ein Team kann bis zu acht Spielerinnen und Spieler stellen; gespielt wird jeweils Vier gegen Vier mit drei Feldspielenden und einer fliegenden Torhüterin oder einem fliegenden Torhüter.

 
Wann?

12.30 bis 18.30 Uhr

Wo? SOCCERBOX Königshügel
Anmeldebeginn 11. April 2017, 16 Uhr
Anmeldeschluss 19. Juni 2017

Kontakt

Name

Onur Akin

Turnierleitung

E-Mail

E-Mail
 

Anmelderegelung

Die Anmeldung eines Teams erfolgt durch eine Teamverantwortliche oder einen Teamverantwortlichen unter Angabe eines Teamnamen online. Es können maximal 20 Teams teilnehmen.

Alle Teilnehmenden müssen sich am Turniertag bis 12 Uhr bei der Turnierleitung an der Soccerbox anwesend melden.

Startgebühr

Hochschulmitglieder: 32 Euro pro Team
Gäste: 64 Euro pro Team

Spielmodus

Nach einer Gruppenphase mit vier Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften wird die Endrunde um die Plätze Eins bis Drei im K.O.-System ausgespielt. Dabei hat jedes Team mindestens vier Spiele.

Spielregeln

Gespielt wird nach den Cagesoccer-Regeln des Hochschulsportzentrums. Ein Team besteht aus insgesamt maximal acht Spielerinnen und Spielern. Gespielt wird Vier gegen Vier; auf dem Spielfeld sind pro Team drei Feldspielerinnen beziehungsweise Feldspieler plus eine „fliegenden“ Torhüterin oder ein Torhüter. Bis zu vier Auswechselspielerinnen beziehungsweise Auswechselspieler pro Team warten hinter dem Tor.

Es wird ohne Abseitsregelung gespielt. Tore sind nur gültig, wenn sie innerhalb der gegnerischen Spielhälfte er­zielt werden. Nach einem Torerfolg wird das Spiel durch Abstoß/Abwurf von der Torhüterin oder dem Torhüter fortgesetzt. Die Torhüterin oder der Torhüter darf den Ball nur innerhalb des gekennzeichneten Torraums mit den Händen berühren. Wird der Ball zum Zwecke der Abwehr außerhalb des gekennzeichneten Torraums von der Torhüterin oder dem Torhüter mit der Hand berührt, gibt es für das gegnerische Team einen Siebenmeter-Strafstoß. Wird der Ball von einer Feldspielerin oder einem Feldspieler im eigenen Torraum mit der Hand berührt, gibt es für das gegnerische Team ebenfalls einen Siebenmeter-Strafstoß. Wird der Ball von einer Feldspielerin oder einem Feldspieler außerhalb des eigenen Torraums mit der Hand berührt, gibt es für das gegnerische Team einen indirekten Freistoß.

Ein Abstoß/Abwurf der Torhüterin oder des Torhüters darf nur innerhalb der eigenen Spielhälf­te erfolgen. Ein Abstoß/Abwurf der Torhüterin oder des Torhüters, der die Mittellinie überquert, ohne dass eine Mitspielerin oder ein Mitspieler den Ball in der eige­nen Spielhälfte berührt hat, wird mit einem indirekten Freistoß an der Mittellinie geahndet.

Ein Foulspiel innerhalb des gegnerischen Torraums wird mit einem Siebenme­ter-Strafstoß geahndet. Ein Foulspiel außerhalb des gegnerischen Torraums wird mit einem indi­rekten Freistoß geahndet.

Entscheidungen der Schiedsrichterin beziehungsweise des Schiedsrichters sind Tatsachenentscheidungen! Den Anweisungen der Turnierleitung ist Folge zu leisten! Es dürfen nur Schuhe mit Kunststoff-Stollen oder -Nocken getragen werden. Metallstollen sind zum Schutz des Kunstrasenbelags verboten.

Bälle

Bälle stellt das Hochschulsportzentrum.

Verpflegung

Eine Verpflegung wird im Stadion Königshügel angeboten.

Aufruf: Schiedsrichter gesucht!

Für die Durchführung des Cagesoccer-Turniers sucht das Hochschulsportzentrum noch Schiedsrichter. Alle weiteren Informationen sind der entsprechenden Ausschreibung zu entnehmen.