Pausenexpress

  Bechäftigte während einer Pausenexpresseinheit Schröder HSZ  

Der Pausenexpress ist eine 15-Minütige Bewegungseinheit aus Mobilisations-, Kräftigungs- und Entspannungsübungen für Bedienstete der RWTH und FH unmittelbar am Arbeitsplatz.

Der Grundstein für den Pausenexpress wurde von der Universität Potsdam im Rahmen einer Bedarfsanalyse zum mobilen Training am Arbeitsplatz gelegt. Eine erste Umsetzung in die Praxis startete im Sommersemester 2009. Im Jahre 2010 wurde das Programm von den Universitäten Berlin, Paderborn, Wuppertal und der RWTH im Rahmen eines BGM-Projektes in Zusammenarbeit mit dem adh weiterentwickelt und standortspezifisch angepasst.

Seit dem Jahre 2010 ist der Beliebtheits- und Bekanntheitsgrad des Pausenexpress stetig gewachsen. Mittlerweile werden 150 Kurse mit über 850 Teilnehmenden einmal wöchentlich von qualifizierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern des HSZ durchgeführt.

Hier geht's zum Pausenexpress.