Der Hallenboden glüht: Das HSZ lädt zur DHM Hockey ein!

07.03.2017
Hockeyspieler spielt den Ball HSZ

Am 11. und 12. März trägt das Hochschulsportzentrum der RWTH (HSZ) die Deutsche Hochschulmeisterschaft im Hockey aus. Elf Teams aus ganz Deutschland treten gegeneinander an und die Zuschauer können sich auf spektakuläre Wettkämpfe und damit beste Unterhaltung freuen. 

 

Die Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh) gelten als Aushängeschild des Hochschulsports auf nationaler Ebene. Jährlich werden rund 40 Meisterschaften in 32 Sportarten veranstaltet – für alle Studierenden ist sportliche Unterhaltung garantiert. Am kommenden Wochenende beweisen Hallenhockey-Teams aus ganz Deutschland in der Sporthalle Königshügel, wer der Beste auf dem Platz ist. Das Highlight: Hobby- und Breitensportler treten zusammen mit Kaderathleten an und geben gemeinsam alles.

Die Damen- und Herrenmannschaften kommen von nah und fern. So nehmen beispielsweise Teams aus Mannheim, Heidelberg oder Berlin die Reise zum HSZ auf sich – insgesamt bekommt Aachen Besuch von Sportlerinnen und Sportlern aus acht Städten. Startschuss zu den Vorrunden ist am Samstag um 9 Uhr. Ganz besonders spannend wird es dann am Sonntag im Finale. Neben den sportlichen Leistungen geht es jedoch bei dieser Veranstaltung vor allem um „Begegnung, Kommunikation und Austausch“, so Peter Lynen, Leiter des HSZ. Daher ist jeder herzlich Willkommen, der die Teams auf den Tribünen der Sporthalle Königshügel lautstark unterstützen möchte.