Medaillengewinner bei den EUSA Judo und Taekwondo!

28.07.2017

Die Aachener Judoka und Taekwondo-Sportler freuen sich über gewonnene Medaillen bei den European Universities Championship 2017 in Coimbra.

  Bronzegewinner Isabell Schuldt und Marcel Leenings HSZ

In den letzten Tagen kämpften Sportlerinnen und Sportler der Aachener Hochschulen RWTH und FH im portugiesischen Coimbra bei den European Universities Championships 2017 im Taekwondo, Judo und Karate um Medaillen. Dabei konnten die Aachener gleich mehrmals auf´s Stockerl klettern.

Bronze gewannen Isabell Schuldt und Marcel Leenings im Judo-Kata Wettbewerb. Isabell Schuldt war zudem noch erfolgreich in ihrer Gewichtsklasse bis 63 kg und heimste dafür Silber ein. Eine weitere Bronzemedaille holte sich Rahel Krause in der Klasse bis 78 kg. Marcel Leenings wurde in der Klasse bis 60 kg Siebter und Arthur Westerkamp erkämpfte sich einen beachtlichen fünften Platz in der Klasse bis 90 kg.

Im Taekwondo traten Lisa Halbe und Walid Hashimi für die Aachener Hochschulen an. Letzterer meldete sich nach einem Kreuzbandriss und dessen langwierigem Heilungsprozess direkt mit einer Bronzemedaille zurück. Nach insgesamt 6 Kämpfen musste sich Walid erst im Halbfinale beim Golden Point geschlagen geben.

Lisa Halbe traf im Halbfinale auf die WM-Teilnehmerin Marlene Jahl aus Österreich, gegen die sie sich leider nicht durchsetzen konnte. Doch schon das Erlangen der Bronzemedaille ist eine grandiose Leistung!

Das Hochschulsportzentrum gratuliert allen Athleten ganz herzlich zu ihrer erfolgreichen Teilnahme bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften 2017!