RWTH Aachen mit ACE Projekt beim 1. HEPA Cluster-Meeting vertreten

08.12.2017

Vom 4. Bis 5. Dezember fand im Brüssel auf Einladung der Eu-Kommission das 1. HEPA (Health Enhanced Physical Activity) Cluster-Meeting statt. Hierbei waren alle großen Organisationen, die sich mit dem Thema Gesundheit befassen, wie die UNESCO, die EU involvierten Sportkommissionen und europäischen Sportverbände vor Ort, um sich über Initiativen und Programme zu einem gesunden Lebensstil auszutauschen.

  Peter Lynen und Mel Parker Urheberrecht: Peter Lynen (Leitung HSZ) und Mel Parker, ENAS Präsident

Im Fokus der Diskussion stand dabei auch der sogenannte Tartu Call for Healthy Lifestyles, der im Rahmen der Estnischen Ratspräsidentschaft im September dieses Jahres von der EU-Kommission verabschiedet wurde.

Peter Lynen, Leiter des HSZ, vertrat auf Einladung der Europäischen Kommission das Projekt Active Campus Europe (ACE), das unter der Projektleitung der RWTH Aachen sportinaktiven Menschen attraktive Bewegungsprogramme bietet.

Im Rahmen des ACE-Projektes finden momentan Interventionsprogramme für Sportinaktive an 16 Hochschulen in sieben verschiedenen Ländern statt.

Weitere Informationen dazu gibt es auf der Internetseite der European Commission.