RWTH Carbon-Quartett

  Carbon-Quartett bei RWTH Wissenschaftsnacht Urheberrecht: Arne Balzer  

Unter dem Motto Innovation trifft Kulturgut steht dem Orchester des Collegium Musicum der RWTH seit Mai 2018 ein Streichquartett aus Carboninstrumenten zur Verfügung. Auf diese einzigartige Weise wird eine Verknüpfung zwischen Forschung und Innovation mit Musikkultur in Aachen geschaffen.

Die Instrumente werden von engagierten Musikern aus dem Orchester gespielt. Das Streichquartett wird in Zukunft auf Veranstaltung der RWTH und der Industrie auftreten. Das Repertoire umfasst dabei Werke der Renaissance und der Spätromantik sowie Werke expressionistischer Komponisten.

Entwickelt wurden diese Carboninstrumente von mezzo forte Streichinstrumente, Werther, zum Teil gemeinsam mit dem Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University.

Gesponsert wird dieses neue RWTH Carbon Quartett von Dr.-Ing. Dr. Ing h.c. (RWTH) Thomas Muhr (Muhr und Bender KG, Attendorn), Dr. Kleinalstede (mezzo-forte Streichinstrumente, Werther) sowie proRWTH und Professor h.c. (MGU) Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Thomas Gries (ITA Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen).

 

Repertoire

Klassik:
Eine kleine Nachtmusik – W.A. Mozart

Menuett - Boccherini

Largo aus Xerxes – Händel
Arrival of the Queen of Sheba – Händel
Air – Bach
Meditation – Massenet
Andante festivo – Sibelius
Serenade – Haydn
salut d'amour – Elgar
Vocalise – Rachmaninov

Salonmusik:
Liebesfreud/Liebesleid – Kreisler
Pour una Cabeza – Gardel
Tango Tsigane – Gade
Galop – Offenbach
„Offenbach-Cocktail“ – Offenbach

The Typewriter – Anderson

Popmusik:
Viva la vida – Coldplay
Who wants to live forever – Mercury
You raise me up – Groban
Bohemian Rhapsody – Mercury
Moon river - Mancini