Die Streckenschilder stehen – Nur noch zwei Wochen bis zum beliebten Lousberglauf

22.06.2023
Projektteam posiert vor Lousberglauf Fahnen Urheberrecht: © HSZ

Das Kultevent auf dem Aachener Teufelsberg ist zurück: Der Lousberglauf powered by STAWAG findet am 5. Juli zum 34. Mal statt! Bei sommerlich warmem Wetter wurden am Mittwoch dem 21. Juni die Beschilderung auf der Strecke des Lousberglaufs angebracht. Damit ist der erste Startschuss gefallen – das Training auf der Strecke kann beginnen. Bei einem Pressegespräch gaben das Hochschulsportzentrum (HSZ) und seine Partner einen Einblick in die Planung des Aachener Kultevents.

 

Knapp zwei Wochen vor dem Lauf steht jetzt auch die offizielle Beschilderung. Die einzigartige Strecke über den Lousberg mag mit nur 5.555 Metern relativ kurz erscheinen, durch die nicht zu unterschätzenden Steigungen und das Gefälle kurz vorm Ziel bringt Sie aber auch Spitzensportlerinnen und -sportler ins Schwitzen. Ein Training auf der Strecke ist für einen erfolgreichen Lauf empfehlenswert.

Der Lousberglauf findet in diesem Jahr bereits zum 34. Mal statt. 1989 fand der Lauf erstmals als Event des Hochschulsports statt. Doch die Geschichte des Lousberglaufs reicht noch weiter zurück. Der anspruchsvolle Lauf entstand bereits in den frühen 80er Jahren als eine studentische Initiative, ins Leben gerufen von Bewohnerinnen und Bewohner der Türme. Seitdem sind die Studierenden, die in den Türmen leben ein wichtiger Teil des Events geworden. Sie unterstützen den Lauf sowohl auf, als auch neben der Strecke als ehrenamtliche Helferinnen und Helfer oder aktive Teilnehmende. Eventkoordinator Matthias Wilhelm beschreibt die besondere Atmosphäre des Events: „Wir nennen den Lousberg gerne unseren Vorgarten. Zum Lousberglauf kommen aktuelle und ehemalige Bewohnerinnen und Bewohner zusammen. Das ist eine tolle Möglichkeit hier alte Freundinnen und Freunde wiederzutreffen und neue Leute kennenzulernen.“

Ein wichtiger langjähriger Partner für das Aachener Lauffest ist die Stadt Aachen. Nach 34 Jahren sind die Stadt und das HSZ schon ein eingespieltes Team. Die Kooperation mit der Stadt Aachen sorgt somit für einen sicheren und gelungenen Lousberglauf powered by STAWAG. In den letzten Jahren wurden ökologische Aspekte in der Zusammenarbeit immer bedeutsamer. Sowohl dem HSZ als auch der Stadt Aachen ist es wichtig ein nachhaltiges Event zu veranstalten. In diesem Jahr wird beispielsweise vermehrt auf den Schutz des Baumbestandes an der Strecke geachtet. Anja Ptak und Bernd Elbert vom Fachbereich Sport der Stadt Aachen freuen sich Jahr für Jahr den Lousberglauf unterstützen zu können: „Der Lousberglauf gehört zu Aachen, wie der Lousberg selbst“, betont Anja Ptak.

Die STAWAG unterstützt den Lauf seit knapp 20 Jahren als Titelsponsor. Am Lauftag sind Sie auch aktiv vor Ort und versorgen die Läuferinnen und Läufer im Zielbereich mit Wasser. Kirsten Haacke von der Unternehmenskommunikation der STAWAG betont die langjährige Zusammenarbeit: „Wir unterstützen den Lauf bereits seit über 20 Jahren und freuen uns jedes Jahr wieder dabei zu sein. Als Sponsor und natürlich auch mit unserem eigenen Laufteam.“ Denn wie jedes Jahr schickt die STAWAG auch ein eigenes Team ins Rennen. Die Läuferinnen und Läufer trainieren bereits für den Lauf in zwei Wochen.

In den nächsten Wochen stehen noch einige organisatorische Punkte auf dem Programm: Es werden weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht. Interessierte können sich auf der Hochschulsport-Webseite melden. Wer sich noch nicht einen der beliebten Startplätze für den Lousberglauf powered by STAWAG sichern konnte, kann das über die Hochschulsport-Webseite nachholen.

Das HSZ bedankt sich bereits jetzt bei allen Beteiligten, bei der STAWAG, der Stadt Aachen, sowie dem Studierendenwerk und freut sich darauf, den Lousberglauf powered by STAWAG auf dem Aachener Teufelsberg veranstalten zu können.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite vom Lousberglauf powered by STAWAG.