Progressive Muskelentspannung

Kontakt

Name

Cord Dassler

Diplom-Sportlehrer

E-Mail

E-Mail
 

Verhaltensregeln Übergangsprogramm Corona

Das Einhalten der Verhaltensregeln Corona des Hochschulsportzentrums ist für alle Teilnehmenden des Übergangsprogramms verbindlich

Sportanlagen

Gymnastikraum Ahornstraße

Es gelten die speziellen Nutzungsordnungen im Rahmen der Corona Verordnung für die Sportstätte.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Das Angebot richtet sich an Studierende und Bedienstete, die Wege zur Entspannung suchen, um alltäglichen Stresssituationen gelassener begegnen zu können.

Inhalte und Ziele

Das Entspannungsverfahren Progressive Muskelentspannung – PME – oder auch Progressive Muskelrelaxation – PMR – wurde von dem Arzt Edmund Jacobson vor etwa hundert Jahren entwickelt. Er erkannte den Zusammenhang von psychischer Anspannung und Muskelverspannungen. Durch gezieltes und bewusstes An- und Entspannen verschiedener Muskelgruppen werden Muskelverspannungen abgebaut und gleichzeitig der psychische Zustand verbessert. Als systematisches Muskelentspannungstraining fördert die PME das Körperbewusstsein. Die Technik ist leicht zu erlernen, lässt sich mühelos in alltäglichen Situationen anwenden, schult die Selbstwahrnehmung und fördert die Achtsamkeit.
Das Besondere an diesem Kurs ist die Verbindung der progressiven Muskelentspannung (PMR) mit dem Prinzip der Achtsamkeit.

Material

Bitte eine Matte, bequeme Kleidung, wärmende Socken und eine Decke mitbringen!

 

Kursausfälle und Sportanlagensperrungen

Falls Sie künftig über kurzfristige Kursausfälle und Sportanlagensperrungen dieses Sportangebotes informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte in die entsprechende Mailingliste ein.