Frauenselbstverteidigung

  Sportlerin schlägt in Pratze Urheberrecht: © HSZ Walter

Im Fokus des Selbstverteidigungstrainings stehen der korrekte Eigenschutz, Schlag- und Grifflösetechniken sowie die Befreiung aus Umklammerungen im Stand und am Boden. In diesem Kurs sollen grundlegende Techniken der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung erlernt werden.

 

Termine, Preise und Buchen

 

Verhaltensregeln Übergangsprogramm Corona

Das Einhalten der Verhaltensregeln Corona des Hochschulsportzentrums ist für alle Teilnehmenden des Übergangsprogramms verbindlich.

Sportanlagen

Gymnastikraum Ahornstraße

Es gilt die spezielle Nutzungsordnung im Rahmen der Corona Verordnung für die Sportstätte.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Dieser Kurs ist für Frauen gedacht, die grundlegende Techniken der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung erlernen möchten. Vorerfahrungen sind nicht notwendig, es gibt keine speziellen Voraussetzungen.

Da die einzelnen Kursstunden inhaltlich aufeinander aufbauen, ist ein Einstieg nach der dritten Stunde nur in Ausnahmefällen sinnvoll.

Inhalte und Ziele

Im Rahmen des Selbstbehauptungstrainings werden neben Stimmschulung, Verbesserung der Körpersprache und des Auftretens auch Statistiken und Studien vorgestellt, um kritische Situationen besser einschätzen zu können. Im Fokus des Selbstverteidigungstrainings stehen der korrekte Eigenschutz, Schlag- und Grifflösetechniken sowie die Befreiung aus Umklammerungen im Stand und am Boden. Im Laufe des Kurses sollen einfache, universell einsetzbare Verteidigungstechniken und -konzepte verinnerlicht werden, um diese in realitätsnahen Übungen erfolgreich anzuwenden.

Material

Voraussetzung zur Teilnahme sind separat mitgebrachte und saubere Hallenschuhe. Bequeme und strapazierfähige Alltagskleidung ist ausreichend.

 

Kursausfälle und Sportanlagensperrungen

Falls Sie künftig über kurzfristige Kursausfälle und Sportanlagensperrungen dieses Sportangebotes informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte in die entsprechende Mailingliste ein.