Kanu Semesterkarte

 

Termine, Preise und Buchen

 

Verhaltensregeln Übergangsprogramm Corona

Das Einhalten der Verhaltensregeln Corona des Hochschulsportzentrums ist für alle Teilnehmenden des Übergangsprogramms verbindlich.

Sportanlagen

Wassersportstätte Wildenhof

Zielgruppe und Voraussetzungen

Alle Studierenden und Hochschulbediensteten können eine hochschulinterne Kanuerlaubnis erwerben und damit während der Sommersaison die Kajaks am Rursee benutzen. Die Grundtechniken im Kanusport werden in Lehrgängen vermittelt. Minderjährige müssen vor der Teilnahme an diesem Sportangebot dem Hochschulsportzentrum vor Kursantritt eine schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorlegen.

Besonderheiten

Die Verlängerung der Kanuerlaubnis erfolgt ab Anfang April über das Internetportal des HSZ. Danach kann man sich die Kanuerlaubnis im Sekretariat des HSZ oder beim Hausverwalter am Wildenhof abstempeln lassen.

Der Zugang zum Wildenhof ist aber nur Sporttreibenden gestattet, welche zu ihrer Sporterlaubniskarte zusätzlich eine Einzelterminbuchung getätigt haben, da die Gesamtmenge der Sporttreibenden pro Sportart pro Tag beschränkt ist und im Notfall Infektionsketten nachverfolgt werden können. Wir bitte alle Sporttreibenden die Wassersportstätte nach Beendigung der Sportaktivität wieder zügig zu verlassen.

Die Ausleihbedingungen sind unbedingt zu beachten. Bei Verstoß gegen die Ausleihordnung wird die hochschulinterne Kanuerlaubnis eingezogen. In Abständen erfolgen Kontrollen.

Die Kanukarte wird sieben Wochen vor dem neuen Sportprogrammbeginn um 50 Prozent reduziert.

Kursausfälle und Sportanlagensperrungen

Aufgrund der besonderen Umstände des Übergangsprogramms Outdoor informieren wir Sie über kurzfristige, vor allem wetterbedingte, Kursausfälle und Sportanlagensperrungen dieses Sportangebotes per Mail.

 

Verwandte Themen

  • Basisinformationen

    Bitte beachten Sie unsere wichtigen Informationen zu den Sportanlagen, Materialien und Voraussetzungen.