Außensportanlagen Königshügel

  Satteitenbild der Sportanlage Königshügel mit Wegführung Urheberrecht: tim-online.nrw.de

Die Skizze bildet die Wegführung vom Eingang hin zu den Sportstätten und zurück ab.

 

Basisinformationen

Verhaltensregeln Übergangsprogramm Corona

Das Einhalten der Verhaltensregeln Corona des Hochschulsportzentrums ist für alle Teilnehmenden des Übergangsprogramms verbindlich.

Angebot

Das Angebot in der Wochenübersicht.

Sportstätten

Das Angebot wird ausschließlich Outdoor stattfinden. Zur Verfügung stehen dafür der Allwetterplatz, die Beachanlage und eine Soccerbox.

Ein- und Ausgang

Der Ein- und Ausgang zu und von den Sportstätten erfolgt ausschließlich über den entsprechend gekennzeichneten Platz vor dem Verwaltungsgebäude. Hier steht auch Personal für Fragen und Hinweise zur Verfügung.

Der Zutritt zu den Sportflächen erfolgt einzeln im Einbahnstraßenprinzip über jeweils einen Eingang über die Aschenbahn zur Kontrollstelle an der Beachhütte sowie einen Ausgang von der Beachhütte über die Finnbahn zurück zum Ein- und Ausgang.

Die geforderten Abstände seitlich, sowie vor- und hintereinander, zwischen Personen werden durch Markierungen vorgegeben.

Die konkrete Wegführung kann der oben abgebildeten Skizze entnommen werden.

Kontrolle der Zugangsberechtigung

Die Teilnahme ist nur zugangsberechtigten und angemeldeten Personen gestattet.

An der Kontrollstation an der Beachsportanlage erfolgt die Kontrolle der Teilnahmeberechtigung. Dafür ist außen an der Kontrollstation ein Scanner angebracht.

Sollte es trotz vorgenommener organisatorischer Maßnahmen hier kurzzeitig zu Wartezeiten kommen, geben aufgebrachte Markierungen Hinweise über die einzuhaltenden Abstände.

Bei Verlassen der Sportflächen nach Beendigung des Kurses folgen Sie bitte den angebrachten Markierungen. Bitte beachten Sie auch auf dem Rückweg die geforderten Mindestabstände. Folgen Sie unbedingt den Hinweisen des Personals.

Markierungen von Bewegungszonen

Auf den Sportflächen sind 3,5 x 3,5 m große Bewegungszonen markiert, in denen sich jeweils eine Person aufhalten darf. Standort und Bewegungszonen für Übungsleitende sind separat ausgewiesen. Die maximale Anzahl von Teilnehmenden beträgt für den Allwetterplatz 30, für die Soccerbox 10 und für die Beachanlage 20 Personen.