Übergangsprogramm Outdoor

  Satteitenbild der Sportanlage Königshügel mit Wegführung Urheberrecht: tim-online.nrw.de

Das HSZ hat ein den Umständen der Coronakrise angepasstes Programm zusammengestellt. Unser temporär eingeschränktes Sportangebot findet unter freiem Himmel, kontaktfrei und unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen statt.

 

Inhalte

Das Übergangsprogramm Outdoor setzt sich aus Angeboten zusammen, die outdoor, kontaktlos sowie ohne eine gemeinsame Nutzung von Sportgeräten durchgeführt werden.
Jedes Angebot bildet stets eine 60-minütige in sich abgeschlossene Einheit.
Kurse im herkömmlichen Sinne mit aufeinander aufbauenden Inhalten über mehrere Einheiten sind aufgrund der Möglichkeit witterungsbedingter Ausfälle nicht möglich.

Das Angebot in der Wochenübersicht ab dem 18. Mai 2020. Die Struktur und Buchung des Angebotes wird über die Sportstätte ersichtlich. Außerhalb von Wassersport und Tennis sind alle aktuellen Angebote über den Menüpunkt Außensportanlagen Königshügel zu finden.

Zielgruppe

Aufgrund der besonders geringen Kapazitäten, richtet sich das Programm nur an Studierende und Beschäftigte. Für die Zeit des eingeschränkten Sportangebots sind Gäste nicht zugelassen.

Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldung

Die Teilnahme ist nur angemeldeten, zugangsberechtigten Personen gestattet, die die weiter unten aufgeführten Verhaltensregeln (Anker) beachten. Die Zugangsberechtigung ( Studierende: Bluecard bzw. Studierendenausweis mit Lichtbild, Beschäftigte: Buchungsbestätigung+ Lichtbildausweis) wird von HSZ Mitarbeitenden an der Kontrollstation ( Holzgebäude an der Beachsportanlage) überprüft.
Aufgrund der besonderen Umstände in der Coronakrise, ist das Übergangsprogramm des HSZ ausschließlich per Einzelterminbuchung buchbar. Die Einzelterminbuchung gewährleistet, das im Rahmen der begrenzten Teilnahmekapazitäten vielen unterschiedlichen Sportlerinnen und Sportlern eine Beteiligung am Sportprogramm ermöglicht wird. Die Buchung für jedes Angebot wird jeweils 24 Stunden vor Angebotsstart freigeschaltet.

Sicherheitsvorkehrungen und Organisation

Kontakt zwischen Personen ist zu keiner Zeit zulässig. Es werden Maßnahmen ergriffen, die gewährleisten, dass beim Sport ein Mindest-Abstand von 3,50 Metern und außerhalb der sportlichen Betätigung 1,50 Metern eingehalten wird.
Der Zugang zu den für die Angebote genutzten Sportfläche erfolgt über einen festen Eingang sowie einen Ausgang. Für alle übrigen Sportstätten besteht das Betretungsverbot fort und wird entsprechend mit Aushängen vor Ort kommuniziert. Umkleiden und Duschen sind geschlossen. Toilettennutzung ist beschränkt möglich.

Verhaltensregeln Übergangsprogramm Corona

Das Einhalten der Verhaltensregeln Corona des Hochschulsportzentrums ist für alle Teilnehmenden des Übergangsprogramms verbindlich.