DHM Rudern: Aachener Ruderteams auf guten Plätzen

28.07.2023
Aachener Männervierer belegt den zweiten Platz © Anna Lülfing

Am Wochenende vom 7. bis zum 9. Juli fanden die Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) im Rudern statt. Auf dem Fühlinger See in Köln traten 20 Sportlerinnen und Sportler in mehreren Mannschaften aus Aachen an und lieferten sich spannende Wettkämpfe. Am Ende belegten sie alle gute Plätze.

 

Am Anfang traten ein Zweier ohne Steuermann sowie die Anfängermannschaft der Frauen Doppelvierer an. Nach einem spannenden Halbfinale landete der Zweier auf dem dritten Platz und der Frauen Doppelvierer auf dem zweiten Platz im B-Finale.

Dieses Jahr war auch wieder ein Männerachter mit einem Boot am Start. Der Aachener Achter musste gegen die Teams aus Karlsruhe, Köln und Konstanz antreten. Nach einem gelungenen Start konnte sich die Aachener Mannschaft leider nur als Dritter durch das Ziel rudern.

Auch in der Kategorie Mixed Doppelvierer im Anfängerbereich war ein Aachener Team vertreten. Bei den Anfängerbereichen handelt es sich um Mannschaften, die das Rudern erst an der Universität gelernt haben. Für ihre erste Regatta ruderte die Mannschaft auf den vierten Platz im Finale D.

Das letzte Rennen der Aachener Rudermannschaft wurde vom Männervierer bestritten. Nachdem sie sich im Vorlauf für das Finale am Sonntag qualifizierten, kam der Aachener Männervierer als Zweiter durch die Ziellinie. Das ist ein sensationelles Ergebnis für die frische Crew, die vorher keine Erfahrung sammeln konnte.

Insgesamt schlugen sich die 20 Sportlerinnen und Sportler gut in den Wettkämpfen und erreichten bemerkenswerte Platzierungen. Alle können auf sich stolz sein und mit vielen Erfahrungen gestärkt aus der DHM zurück nach Aachen kommen.