Never Forget Sporthalle Königshügel - Finanzierungsphase beendet, jetzt wird produziert.

03.08.2023
Erinnerungstuck von Königshügel Sporthalle © Sarah Rauch

Die 3-monatige Finanzierungsphase ist beendet, das Projekt ist aber noch lange nicht abgeschlossen. Denn nun werden die Erinnerungsstücke final produziert und versendet oder zur Abholung bereitgestellt. Die Finanzierung hat hervorragend funktioniert und es wurde eine beachtliche Spendensumme erreicht. Knapp 500 Erinnerungsstücke wurden bestellt.

  Juliana Kirchoff hält ein Tablet auf dem die Kampagnenseite angezeigt wird © Juliana Kirchhoff Juliana Kirchhoff, Sportreferentin der Aachener Hochschulen, ist stolz auf die erreichten Zahlen.

Um den vielen Erfahrungen und Erlebnissen eine Erinnerung zu geben und aus dem Verlust der zentralen Sportstätte des Aachener Hochschulsports etwas Positives zu kreieren, wurden einzigartige Erinnerungsstücke aus dem Parkettboden der Halle geschaffen. Nachdem Mitte April bereits Stücke des Hallenbodens ausgeschnitten und abgeschliffen wurden, folgte die weitere Produktion in Zusammenarbeit mit dem Frauenhofer Institut für Lasertechnik in den darauffolgenden Monaten.

Der Verkauf der Stücke erfolgte mit einer Kampagne über die Plattform Start Next. Die dreimonatige Finanzierungsphase der Kampagne startete bereits im Mai und ging mit dem 31. Juli zu Ende. Knapp 400 Menschen unterstützen dieses Projekt. Insgesamt konnten 9.488 € eingesammelt werden. Allerdings entspricht dies nicht der Spendensumme. Die genaue Spendensumme kann erst nach Abzug der Produktionskosten festgestellt werden. Der gesamte Erlös wird an die internationale Organisation Right to Play gehen.

Mit dem Ende der Finanzierungsphase startet demnächst auch der Versand der bestellten Erinnerungsstücke! Der genaue Zeitpunkt wird in Kürze auf unserer Webseite angekündigt. Weitere Informationen zum Thema Never Forget Sporthalle Königshügel können auf der HSZ-Webseite nachgelesen werden.