Aktion Never Forget Sporthalle Königshügel bringt beeindruckende Spende von 6.161 Euro an Right to Play

13.09.2023
Spendenübergabe an Right to Play © HSZ

Am 7. September übergaben das Sportreferat der Studierendenschaften und das Hochschulsportzentrum der RWTH (HSZ) der Organisation Right to Play einen Spendencheck in Höhe von 6161 Euro. Diese beeindruckende Summe wurde durch die Charity-Aktion Never Forget Sporthalle Königshügel erreicht. Dabei wurden Erinnerungsstücke aus dem Parkettboden der abgerissenen Sporthalle hergestellt.

 

Der Abriss der Sporthalle Königshügel geht zügig voran. Mittlerweile haben die Arbeiten auch die Fassade des Gebäudes erreicht. Mittendrin fand auf dem Rasen des Königshügelstadions eine ganz besondere Checkübergabe statt. Peter Lynen, Leiter des HSZ, sowie Juliana Kirchhoff, Sportreferat der Studierendenschaften, überreichten Luis Kramer von Right to Play Deutschland eine Spende im Wert von 6161 Euro.

Erreicht wurde diese Spende durch die Charity-Aktion Never Forget Sporthalle Königshügel des HSZ und Sportreferats. Dabei wurden aus dem Parkettboden der Halle einzigartige Erinnerungsstücke geschaffen und anschließend über die  Crowdfunding-Plattform Start Next verkauft. Der Erlös der Aktion ging nun an Right to  Play. Die internationale Hilfsorganisation vermittelt Kindern durch Spiel und Sport lebenswichtige Fähigkeiten. Das Geld aus der Spende ist nicht für ein konkretes Projekt vorgesehen, sondern dort eingesetzt, wo es am meisten benötigt wird. Luis Kramer von der Organisation Right to  Play Deutschland ist überwältigt von der erreichten Spendensumme. Der Organisation bedeute es immer sehr viel durch Spenden von Sportevents und -aktionen unterstützt zu werden. Sie schätzen die jahrelange Partnerschaft zum Hochschulsportzentrum der RWTH Aachen sehr und freuen sich, mit dem beträchtlichen Betrag Kinder in Asien, Afrika und dem Nahen Osten dabei zu unterstützen, zu selbstbestimmten Entscheidungsträgern von morgen zu werden.

Weitere Informationen zur Aktion Never Forget Sporthalle Königshügel sowie der Spendenübergabe finden Sie auf der Webseite des HSZ.