Riesige Nachfrage beim Hochschulsport: Galaball findet nach drei Jahren endlich wieder statt

16.10.2023
Ski fahrende Person © Salomon

Das Hochschulsportzentrum der RWTH (HSZ) stellte im Pressegespräch am Donnerstag das aktuelle Sport- und Eventprogramm vor. Nach einem eventvollen Sommer geht es im Winter nun weiter mit bekannten und beliebten Events wie dem RWTH Galaball und dem Eishockey Uni-Cup. ​

 

Mit Beginn des Wintersemesters startete auch der neue Anmeldezeitraum für die Aachener Hochschulsportkurse. Die Nachfrage war erneut sehr hoch. Viele Kurse waren innerhalb weniger Minuten restlos ausgebucht. Für alle, die keinen Platz im Kurs ihrer Wahl bekommen haben, gibt es in vielen Sportarten die Einzelterminbuchung. Diese wird immer einen Tag vorher freigeschaltet. Dieses Jahr wird das Angebot um die Sportart Krav Maga erweitert. Diese israelische Kampfsportart beinhaltet Selbstverteidigung mit verschiedenen Schlag- und Tritttechniken.

Eine große Veränderung in diesem Semester war der laufende Abriss der Sporthalle Königshügel. Noch im Oktober soll der vollständige Abriss beendet werden. Anschließend beginnt der Ersatz-Neubau der Sporthalle. Anfang 2025 soll die neue Halle dann voraussichtlich bezogen werden können.

Im November findet ein langersehntes Event endlich wieder statt: Zum ersten Mal seit 2019 lädt das Rektorat der RWTH zum Galaball ein. Das HSZ richtet dieses glanzvolle Event aus, bei dem die Gäste in eleganter Abendgarderobe über die Tanzfläche gleiten. Neben dem Galaball können auch die restlichen Events des Wintersemesters mit Spannung erwartet werden. Die beiden Snowevents und den Eishockey Uni-Cup im Dezember. Im März richtet das HSZ zudem die Deutsche Hochschulmeisterschaft Snowboard und Free-Ski aus. Das Event findet in Les Deux Alpes, in Frankreich, statt.

Das HSZ freut sich auf ein ereignisreiches Wintersemester, in dem endlich wieder alle Events stattfinden können.