Riesenrun auf den Hochschulsport!

14.10.2019

Nach einem ereignisreichen Sommersemester geht es im Hochschulsportzentrum der RWTH (HSZ) direkt sportlich weiter. Viele neue Sportprogramme können Studierende der FH und RWTH Aachen entdecken. Neben den klassischen Ballsportarten und Entspannungssport wie Yoga können sich Studierende wieder für Ski- und Snowboardtouren anmelden. 

 

Hohe Nachfrage bei Anmeldung

Laut einer aktuell repräsentativen Studie für den Hochschulsport in NRW sind rund 88% der Studierenden an der RWTH und FH, sowie über 80% der Beschäftigten sportaffin. Daher überrascht es nicht, dass auch im diesem Semester die Nachfrage bei den Sportangeboten unverändert groß blieb. In den ersten fünf Minuten der Anmeldung registrierten sich bereits 3.000 Teilnehmende. Bis zum Ende des Tages waren es 9.000.

Das Sportangebot

Wie immer ist das Sportangebot sehr vielfältig. Von Ballsportarten, über Kampfsport, bis hin zu Entspannung und Tanz ist für jeden Geschmack etwas dabei. Laut dem Leiter des Hochschulsportzentrums, Peter Lynen, ist der Hochschulsport „die letzte institutionalisierte Chance im Leben den Spaß am Sport und an der Bewegung zu wecken, denn viele sammeln in der Schulzeit teilweise negative Erfahrungen im Sportunterricht“. Der Hochschulsport ermöglicht es allen, ihren diversen Wünschen und Voraussetzungen entsprechend, Angebote zu finden.

Die Extratouren

Neben den regulären Sportangeboten vor Ort gibt es auch in diesem Semester wieder die Extratouren. Bei diesen Exkursionen steht neben dem Sport auch die Kontaktaufnahme mit Studierenden anderer Hochschulen im Vordergrund. Im Wintersemester bieten die Extratouren Teilnehmenden die Möglichkeit Skifahren und Snowboarden in einer Gruppe zu lernen oder ihre Kenntnisse zu verbessern. Dabei betont Ulrich Weber, stellvertretender Leiter des HSZ, die Nachhaltigkeit, die bei den Extratouren ständig verbessert wird. Die Teilnehmenden reisen als Gruppe per Bus an und es wird zum Beispiel auch beim gemeinsamen Lebensmitteleinkauf auf Nachhaltigkeit geachtet.

Die Events des Wintersemesters

Das Wintersemester zeichnet sich durch einzigartige Großveranstaltungen aus. Eventkoordinator Ramon Marställer findet, dass jedes dieser Events ein Highlight darstellt. Das erste Events des Wintersemesters ist das Snowevent in Landgraaf. Dort haben die Teilnehmenden die Möglichkeit in einer Skihalle erste Versuche im Skifahren zu unternehmen oder neue Tricks zu lernen.

Das nächste große Event ist der Galaball, der am 2. November stattfinden wird. Bis zum 24.10. läuft noch der Kartenverkauf und es sind noch wenige Karten verfügbar. Bei diesem glamourösen Event erwartet die Gäste ein unvergesslicher Abend mit Livemusik und Tanz.

Im Dezember folgt dann der Eis-Hockey-Unicup. Dieses spannende Eishockeyturnier zwischen den Fachschaften Maschinenbau, Elektrotechnik und Medizin ist eines der Highlights des Wintersemesters.

Im neuen Jahr darf man sich schließlich auf die Hochschulsportshow freuen. Bei dieser spektakulären Show präsentieren verschiedenen Sportlerinnen und Sportler des Hochschulsports ihr Können.

Mit all diesen Events, Extratouren und Sportkursen verspricht das Wintersemester 2019/20 spannend und ereignisreich zu werden.