Nur noch 3 Tage bis zum 32. Eishockey Unicup powered by thyssenkrupp!

03.12.2019

Beim traditionellen Eishockey Uni-Cup powered by thyssenkrupp (EUC) treten jedes Jahr die Fachschaften Elektrotechnik, Maschinenbau und Medizin auf dem Eis gegeneinander an und liefern sich vor rund 3.000 Zuschauern einen spannenden Wettkampf.

 

Am 5. Dezember ist es endlich wieder so weit. Dann steht der Eishockey Uni-Cup um die thyssenkrupp Trophy an, bei dem die Aachen Steelers (Fachschaft Maschinenbau), die ET-Lions (Fachschaft Elektrotechnik) und die Medical Strikers (Fachschaft Medizin) in spannenden Duellen auf dem Eis aufeinandertreffen werden. Die Medical Strikers sind die derzeitigen Titelinhaber und werden ihr Bestes geben müssen, um ihren Titel zu verteidigen, denn die thyssenkrupp-Trophy ist heiß begehrt.

Der EUC zeichnet sich vor allem durch Studierende und Mitarbeiter der RWTH und FH aus, die die Begeisterung zum Eishockey vereint. Ein weiteres Highlight sind die ausgefallenen Kostüme der Spielerinnen und Spieler, die sie sich jedes Jahr aufs Neue einfallen lassen. Die Mottos bleiben allerdings bis zum Spieltag streng geheim.

Die gemischten Cheerleader-Gruppen der Fachschaften sind ebenfalls nicht mehr von dem Kultevent wegzudenken. Die beste Performance kann sich über den Ehrenpreis der Freunde und Förderer des Aachener Hochschulsports (FuFAH) powered by DELOITTE freuen.

Nach den Spielen findet die Siegerehrung im „Starfish“ statt, wo die Siegermannschaft anschließend gebührend gefeiert. Dank der Unterstützung durch die ASEAG gibt es am gesamten Abend einen Bus-Shuttle-Service zwischen Bushof, Eishalle und Disko.

Der Erlös der Veranstaltung wird jedes Jahr an regionale und internationale wohltätige Organisationen gespendet. In diesem Jahr erhalten Breakfast4Kids und Right to Play die Spende.