Verhaltensregeln Corona

 

Stand 09.07.2020

Aufenthalt in den Sportanlagen

Der Aufenthalt in den Sportanlagen des Hochschulsportzentrums (HSZ) ist nur mit gültiger Buchung 5 Minuten vor, während und 5 Minuten nach dem Training zulässig. Die Sportanlagen des HSZ sind nach Beendigung des Sportangebotes unverzüglich, zu verlassen.

Corona Warn App

Wir empfehlen dringend, wenn möglich, immer die Corona-Warn-App zu verwenden.

Maskenpflicht ab dem 20.07.2020

Die Ausweitung der Sportangebote führt zu einem höheren Personenaufkommen. Deshalb gilt für alle Gebäude und Sporthallen des HSZ ab dem 20.07.2020 eine Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. Zur Sportausübung kann der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. So muss beim Eintreten in die Halle bis zum Ort wo der Sport ausgeübt wird und zum Verlassen des Platzes und der Halle ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Distanzregeln einhalten - Körperkontakt unterlassen

Ein Mindestabstand von 1,50 Metern ist jederzeit einzuhalten. Während eines Kurses/Trainings ist zu jeder Zeit ein Abstand von mindestens 3,50 Metern zwischen den sportlich aktiven Personen einzuhalten. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen etc. wird komplett verzichtet. Eine Ausnahme für die Distanzregeln bilden Kontaktsportarten.

Persönliche Hygieneregeln einhalten

Häufiges und intensives Händewaschen von mindestens dreißig Sekunden Länge mit Seife und heißem Wasser wird empfohlen. Auf das Berühren des Gesichtes mit den Händen sollte verzichtet werden. Die vorgeschriebene Husten- und Niesetikette ist einzuhalten. An den Eingängen der Sporthallen stehen Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung.

Nur gesund trainieren

Nur wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen ist, darf am Training teilnehmen und sich in RWTH-Sportanlagen aufhalten. Es dürfen nur absolut symptomfreie Personen zum Training kommen. Wer typische Symptome wie Husten und Fieber hat, bleibt zu Hause und kontaktiert seinen Hausarzt telefonisch. Dies gilt auch bei Durchfall, Übelkeit, nicht erklärbarer starker Müdigkeit und Muskelschmerzen sowie Störungen des Geruchs- oder Geschmackssinnes. Wer diesen Anweisungen zuwider handelt, wird unverzüglich der Anlagen verwiesen.

Aus Vorsorgegründen und aufgrund der noch unzureichenden Erkenntnisse der Auswirkung des Corona-Virus auf Schwangere und Neugeborene raten wir, rein aus Vorsorgegründen, Schwangeren davon ab an Indoor Sportangeboten teilzunehmen.

In Sportkleidung zum Training gehen

Die Umkleiden, Duschen und Spinde stehen nicht zur Verfügung. Straßenschuhe sind im Eingangsbereich der Sporthallen auszuziehen. Für Taschen oder andere persönliche Gegenstände stehen keine gesonderten Aufbewahrungsmöglichkeiten bereit.

Getränke und Sonnenschutz mitbringen

Aufgrund der verschärften Hygieneanforderungen stehen derzeit keine Wasserspender zur Verfügung. Wir empfehlen eigene Getränke (Glasflaschenverbot in den Sportanlagen des HSZ) und gegebenenfalls Sonnenschutz mitzubringen.

Angebote in externen Anlagen

Bei Angeboten die nicht in RWTH-eigenen Sportanlagen stattfinden, sind zusätzlich zu den Corona-Verhaltensregeln des Hochschulsports auch die Hygiene- und Abstandsbeschränkungen der externen Sportanlage zu beachten und einzuhalten.

Verantwortungsbewusst handeln

Die nachhaltige Durchführung des Übergangsangebots steht und fällt mit dem rücksichtsvollen und verantwortungsbewussten Handeln aller Beteiligten. Wir sind dabei dringend auf Ihre Mithilfe, insbesondere bei der Einhaltung der besonderen Regeln, angewiesen. Leisten Sie deshalb auch bitte immer den Anordnungen des HSZ Personals Folge. Ansonsten sind wir gezwungen, den Sportbetrieb sofort einzustellen.