Der Lousberglauf digital powered by STAWAG – ein voller Erfolg!

08.07.2020
Eishockeyspielerin Urheberrecht: Sarah Rauch

Letzte Woche fand zum ersten Mal der Lousberglauf digital powered by STAWAG statt. Von Montag bis Sonntag konnten Laufbegeisterte an dem Aachener Kultlauf teilnehmen, indem sie die per Fitness App getrackte Zeit auf die vorgegebene Entfernung von 5.555m zurücklegten. Genau 550 Läuferinnen und Läufer waren dabei!

 

Letzte Woche Mittwoch wäre es so weit gewesen: Dann sollte der Lousberglauf powerd by STAWAG zum 31. Mal starten. Doch wie so viele andere Events musste auch der Aachener Kult- und Traditionslauf in diesem Jahr leider abgesagt werden. Das Hochschulsportzentrum der RWTH Aachen (HSZ) wollte ihn aber auf keinen Fall komplett ausfallen lassen. Und so startete am vergangen Montag ein siebentägiges digitales Laufevent: der Lousberglauf digital powered by STAWAG. Dabei konnten die Teilnehmenden die Strecke alleine zurücklegen und ihre Ergebnisse mit einer Fitnessapp ihrer Wahl festhalten. Anschließend konnten sie ihre Daten per Screenshot an den Veranstalter übermitteln. Peter Lynen, Leiter (HSZ) ist froh, dass so der Lauf doch noch stattfinden konnte: “Der Lousberglauf war auch in diesem Jahr eine Veranstaltung für Läuferinnen und Läufer aller Levels, die die Herausforderung des der 5,555km angenommen haben. Nur waren sie in diesem Jahr alleine unterwegs und nicht als eine große Gruppe.”
Der Lousberglauf stellt traditionell auch die letzte Runde des NRW Unilauf Cups dar. Der NRW Unilauf Cup ist eine Laufserie aus vier Läufen in vier Universitätsstädten. Alle vier Läufe fanden in diesem Jahr in digitaler Form statt. Und so gab es trotz der Einschränkungen durch die Coronaschutzverordnung einen spannenden überregionalen Laufwettbewerb über die letzten Wochen. Mit einer beeindruckenden Zahl an Teilnahmen über die vier einzelnen Distanzen von 1746 war die digitale Laufserie ein voller Erfolg!

Das Event war zwar kostenlos, aber die Teilnehmenden wurden um eine Spende für Tafel NRW aufgerufen. Dabei kam bisher eine Summe von 1174 Euro zusammen, die nun dazu beitragen wird bedürftige Menschen in NRW mit Nahrungsmitteln versorgen. Die Spendenaktion läuft noch bis zum 12. Juli und ist über die Website des Lousberglaufs digital verfügbar.

Für den NRW Unilauf Cup gab sowohl eine Einzelwertung der einzelnen Läufe, als auch eine Gesamtwertung. Beim Lousberglauf digital war bei den Männern Jonathan Dahlke aus Köln der Erste. Er legte die Strecke von 5.555 Metern in 16,31 Minuten zurück. In der Kategorie der Frauen war mit einer Zeit von 20,40 Minuten Vera Coutellier aus Köln die Siegerin. Auch in der Gesamwertung konnte Vera Coutellier mit einer Gesamtzeit über 02:12:21 auf gesamt
35,555km den Sieg holen. Dabei war sie mehr als drei Minuten schneller als Ihre Verfolgerin. Bei den Männern war in der Gesamtwertung Hendrik Pfeiffer aus Dortmund am schnellsten. Er hatte mit einer Gesamtzeit von 01:52:00 über 3 Minuten Vorsprung zum Zweitplatzierten. Nach Redaktionsschluss (06.07.2020; 16:30 Uhr), stand das Siegerteam der Teamwertung noch nicht fest, wobei man schon sagen kann, dass es sehr schwer sein würde das Team aus
Köln noch einzuholen. Die ersten fünf Läuferinnen und Läufer der Einzelwertung können sich nun über Preise freuen, die von den verschiedenen Organisatoren und deren Sponsoren gestellt wurden.

Auch der langjährige Titelsponsor des Lousberglaufs, die STAWAG beteiligte sich mit je einem hochwertigen Laufdress für die glücklichen Gewinnenden. Die STAWAG ist bereits seit 16 Jahren Titelsponsor des Lousberglaufs und auch in diesem Jahr war es dem Unternehmen sehr wichtig den Lauf zu unterstützen. “Gerade jetzt ist es wichtig, digital mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Der Lousberglauf digital powered by STAWAG bot dazu beste Voraussetzungen”, sagt Kirsten Haacke von der STAWAG Unternehmenskommunikation.

Die digitalen Läufe waren ortsunabhängig, das heißt, es gab keine vorgeschriebene Strecke. Trotzdem bezwangen auch in diesem Jahr eine größere Anzahl an Teilnehmenden freiwillig der Aachener Teufelsberg und liefen die Strecke des Lousberglaufs. Insgesamt haben 550 Läuferinnen und Läufern die Distanz des Lousberglaufs über 5,555km auf sich genommen. Und schon jetzt beginnt die Vorfreude auf den Lousberglauf 2021: Dann auch wieder
hoffentlich mit dem bunten Rahmenprogramm, dem gemeinsamen Lauf und den vielen Anfeuernden.

 

Die Show beginnt

Wenn die Pailletenkleider der Bauchtänzerinnen im Scheinwerferlicht glänzen, der Karatekurs eine einzigartige Show abliefert und die Cheerleader in einem hohen Bogen durch die Luft fliegen, dann geht es wieder heiß her bei der Hochschulsportshow.

Besondere Choreographien in einer atemberaubenden Atmosphäre

Zuschauer können sich auch dieses Jahr auf einen Abend mit einzigartigen Choreographien und beeindruckenden Showacts freuen. Neben Orientalischem Tanz und künstlerischer Akrobatik, präsentieren die Sportgruppen auch spannende Kampfsportdarbietungen wie zum Beispiel Savate. Wieder dabei sind die Cheerleader der Aachen Steelers mit einer herausragenden akrobatischen Nummer. Wie im jeden Jahr sorgt die Bigband der FH Aachen Full House für die passende musikalische Begleitung.

Preisverleihung für unsere Sponsoren und Spitzensportler

Vor Showbeginn steht ein Highlight auf dem Programm. Um 18.30 Uhr wird der Spitzensportpreis des Aachener Hochschulsports powered by STAWAG für herausragende sportliche Leistungen im Hochschulsport verliehen. Mit der Vergabe des Spitzensportpreises des Aachener Hochschulsports, zeichnet die STAWAG die Sportler aus, die sich in einem starken Wettbewerbsumfeld durch ihre überdurchschnittlichen sportlichen Leistungen profiliert haben.

Seit mittlerweile 18 Jahren unterstützt die Sparkasse Aachen den Hochschulsport. Dazu gehört auch die jährliche Vergabe des Ehrenamtspreises der Sparkasse Aachen für einen bemerkenswerten Einsatz im Hochschulsport.

Aftershow Party am Abend im Apollo

Für diejenigen, die sich schon während der atemberaubenden Show kaum auf den Stühlen halten können, gibt es im Anschluss eine Aftershow-Party im Apollo.

Der Ablauf im späteren Abend

  • Einlass: ab 17.45 Uhr
  • Ehrung: 18.30 Uhr
  • Showbeginn folgt direkt im Anschluss