RWTH-Studentinnen bei den Olympischen Spielen in Rio

04.08.2016
Laura Vargas Koch mit ihren Teamkollegen um ein "Rio 2016"-Zeichen Urheberrecht: Laura Vargas Koch

Zwei Studentinnen der RWTH Aachen kämpfen in den kommenden Wochen in Rio de Janeiro um die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen.

 

Mathematik-Doktorandin Laura Vargas Koch tritt am 10. August im Judo bis 70 Kilogramm an, Architektur-Studentin Pia Sophie Oldhafer ab dem 6. August mit der Hockey-Nationalmannschaft.

Für Laura Vargas Koch ist es bereits die zweite Erfahrung bei den Olympischen Spielen: 2012 war sie in London als Trainingspartnerin für die Judomannschaft dabei. Ihre Chancen stehen gut, schließlich ist die 26-Jährige in ihrer Klasse bis 70 kg bereits dreifache Deutsche Meisterin sowie Vizeweltmeisterin von 2013.

Auch Pia-Sophie Oldhafer hat nach einer langen Verletzung im letzten Jahr nun die Chance, mit ihrer Mannschaft im Hockey die Goldmedaille zu erkämpfen. Die 24-Jährige trainiert sonst beim RW
Köln und erreichte 2013 den 10. Platz bei der Juniorinnen-WM.

Wir drücken den beiden Spitzensportlerinnen die Daumen und wünschen ihnen eine tolle Zeit in Brasilien!