Mehr Yin, weniger Yang – neuer Kurs am HSZ

24.11.2016

Das Kursangebot beim Yoga erhält in der zweiten Hälfte des Semesters Zuwachs: Yin Yoga. Im Gegensatz zu den dynamischen Yogastilen lernt man beim Yin Yoga loszulassen und den Körper vollständig zu entspannen.

  Yoga-Übungseinheit Urheberrecht: HSZ

Für die zweite Semesterhälfte können Studierende in einen neuen Yoga-Kurs hineinschnuppern. Während bei bewegungsorientierten Yoga-Praktiken die Muskulatur und das Yang im Fokus stehen, konzentriert sich Yin Yoga auf die tieferen Schichten des Körpers und fördert somit das Yin. Ein Merkmal des Yin-Yogas ist der runde Rücken, der zur Dehnung beiträgt und so positiv auf Bindegewebe und Faszien einwirkt. Bei dynamischen Yogastilen wird er dagegen bewusst gerade gehalten, wodurch die tieferen Schichten erst gar nicht erreicht werden können.

Wer daran interessiert ist, einen optimalen Ausgleich zu bewegungsorientieren Yoga-Praktiken zu erhalten, ist genau richtig beim Yin Yoga. Ab dem 6. Dezember, um 16 Uhr können sich Yoga-Begeisterte für den zweiten Zeitraum des Semesters für diesen neuen Kurs am HSZ, wie auch für das restliche Kursangebot, anmelden.

Mehr Informationen zur Anmeldung und angebotenen Terminen zum Yin-Yoga gibt es hier.