RWTH Campuslauf digital: mit 800 Teilnehmenden ein voller Erfolg!

  Campuslauf Medaillen aus Holz © HSZ

Laufen, tracken, in Bewegung bleiben: unter diesem Motto nahmen von 30. April bis zum 9. Mai 800 begeisterte Studierende und Beschäftigte der Aachener Hochschulen am ersten RWTH Campuslauf digital des Hochschulsportzentrums (HSZ) teil.

10.05.2021
 

In diesem Jahr fand der Campuslauf erstmals als digitales Laufevent statt. Die Läuferinnen und Läufer trackten ihre Ergebnisse selbst mit einer Lauf-App, während sie alleine unterwegs waren. Anschließend wurden die Ergebnisse online an den Veranstalter übermittelt.

„Der RWTH Campuslauf digital soll allen Teilnehmenden die Möglichkeit geben auch in dieser schwierigen Zeit digital gemeinsam sportlich aktiv zu werden.“, sagt Peter Lynen, Leiter des HSZ. Beim RWTH Campuslauf digital wurden sportliche Höchstleistungen vollbracht. Den FunRun gewann bei den Frauen Laura Laermann mit einer Zeit von 17:37 Minuten. Bei den Männer belegte Patrick Vonderhagen den ersten Platz. Er lief die Strecke von 4,6 Kilometern in 16:16 Minuten. Beim FitnessRun war Astrid Devriese die schnellste Läuferin. Sie brauchte für die 9 Kilometer 37:17 Minuten. Bei den Männer siegte Martin Pelzer mit einer Zeit von 30:12 Minuten. Das Team „#runfree Aachen Team 1“ belegte mit einer Gesamtzeit von 33:03 Minuten den ersten Platz des Staffellaufs. „LäufTT“, das Team des Lehrstuhls für technische Thermodynamik, war mit 41 Finishern das größte Team, das in allen Läufen zusammengenommen die meisten Finisher gestellt hat.

Dass der Campuslauf auch in diesem Jahr möglich war, hat das HSZ auch seinem Gesundheitspartner, der Techniker Krankenkasse zu verdanken. Die TK, mit ihrem Sitz auf dem Campus Melaten, unterstützt den RWTH Campuslauf bereits seit 2017.

Alle Informationen und die vollständigen Ergebnisse sind auf der Veranstaltungswebsite zu sehen.

 

Aachen, 10. Mai 2021                        i.A. Hedda Faber, Presseassistenz