Mit Bewegung durch die Prüfungsphase: Das Vitality Bike motiviert zu „Bewegten Lernpausen“

14.03.2022
Übungsleiter schmeißen sich einen Football zu © HSZ

Vom 14. bis zum 24. März 2022 kommt das Vitality Bike des Hochschulsportzentrums der RWTH für das Projekt „Bewegte Lernpause – mehr Schwung für Kopf und Körper“ zur Universitätsbibliothek. Auf dem Vorplatz der Uni-Bibliothek können Studierende von Montag bis Donnerstag von 11 bis 12 Uhr sowie von 16 bis 17 Uhr ihr Lernen durch eine aktive, bewegte Pause unterstützen. 

  Links Logo des ADH, rechts Logo der Techniker Krankenkasse © HSZ

Im Rahmen des Projekts „Bewegt studieren - Studieren bewegt! 2.0“ verfolgt die Aktion „Bewegte Lernpause“ das Ziel, die Gesundheit von Studierenden der RWTH Aachen zu fördern. Nach einem im Sommer 2019 besonders erfolgreich durchgeführten Pilotprojekt zu dieser Aktion kehrt das Angebot von „Bewegten Lernpausen“ weiterentwickelt zurück.

Durch lernintensive Prüfungsphasen in der vorlesungsfreien Zeit verbringen Studierende ihren Alltag überwiegend in sitzender, starrer Haltung und sind oft einem enormen Zeitdruck und Stress ausgesetzt. Um möglichen körperlichen Beschwerden oder Haltungsschäden entgegenzuwirken, sind Studierende eingeladen sich in Kleingruppen mit erfahrenen Übungsleitern und Übungsleiterinnen vom HSZ in kurzen Übungen vor der Universitätsbibliothek zu bewegen, entspannen und mobilisieren. Das Vitality Bike bietet außerdem die Möglichkeit, den Kopf und Körper individuell in Schwung zu bringen. Beladen ist das Bike mit Kleingeräten und Spielen wie zum Beispiel Frisbee-Scheiben, Boccia-Sets oder Wikingerschach. So wird den Studierenden mit vielfältigen und abwechslungsreichen bewegungsorientierten Angeboten eine große Auswahl gestellt, um die Lernpause sportlich aktiv zu gestalten. Innerhalb kürzester Zeit können aktive Teilnehmende wieder konzentrierter und aufnahmefähiger lernen. Unterstützt wird dieses Projekt von der adh sowie der Techniker Krankenkasse.

Anmeldungen zu diesem Angebot sind nicht erforderlich und machen einen sportlichen Ausgleich zum intensiven Lernen für jeden möglich. Mehr Informationen sind auf der Website des Hochschulsports zu finden.