Die Begeisterung bei der letzten Hochschulsportshow in der alten Sporthalle am Königshügel war riesig!

08.02.2023
Chearleader in Hebefigur © Sarah Rauch

Zum letzten Mal beeindruckte die Hochschulsportshow des Hochschulsportzentrums der RWTH (HSZ) alle Zuschauenden und Teilnehmenden in der alten Sporthalle Königshügel. Neben einzigartigen sportlichen Performances und einer faszinierenden Eröffnungsshow wurden Sportlerinnen und Sportler für ihre außerordentlichen Leistungen in ihren Sportarten geehrt.

 

Bei einer spektakulären letzten Show in der jetzigen Königshügelhalle feierten alle Zuschauenden und Beteiligten den Hochschulsport. Die BigBand „Full House“ der FH Aachen sorgte dabei für eine einmalige Stimmung. Prof. Dr. Ulrich Rüdiger, Rektor der RWTH Aachen, und Prof. Dr. Bernd P. Pietschmann, Rektor der FH Aachen, zeigten sich begeistert von der Show und den sportlichen Leistungen. Einzigartig war die von Shahin Sadatolhosseini choreographierte Eröffnungsshow. Seine Eindrücke aus seiner Rhönradreise in den Iran verarbeitete er mit Hilfe von musikalischer Begleitung der iranischen Sängerin Sanaz während der Performance. Werte wie Diversität, Demokratie und Offenheit setzten hier ein besonderes Statement.

Den „Ehrenamtspreis der Sparkasse Aachen“ erhielt dieses Jahr Carsten Schlotterhose. Er zeichnete sich durch sein außerordentliches Engagement in seiner Sportart Tischtennis aus.

Den „Spitzensportpreis des Aachener Hochschulsports powered by STAWAG“ ehrt herausragende Leistungen im sportlichen Bereich. Preisträger waren Philipp Pabst und Sven Farwig. Sie waren in ihrem Sport Bridge sehr erfolgreich.

Mit der letzten Hochschulsportshow in der alten Sporthalle Königshügel geht eine Ära zu Ende. Peter Lynen und das HSZ blicken positiv in die Zukunft. Wir planen weiterhin ein tolles Programm und so viel Struktur wie möglich. Die neue Halle würde dafür dann umso moderner aussehen und ausgestattet sein.