Fort- und Ausbildung des Aachener SNOWSport-Teams

29.01.2020
Zuschauer mit lustigem Trikot steh an Bande Urheberrecht: HSZ

Im Dezember 2019 und Januar 2020 standen wieder die Fort- und Ausbildungsfahrten des studentischen Schneesports aus Aachen mit dem Aachner SNOWSport-Team an.

 

Den Anfang machte Mitte Dezember die Fortbildung in St. Moritz. Diese richtet sich an Übungsleitende des Aachener SNOWSport-Teams die bereits eine Lizenz haben. Inhaltlich zielt dieser Lehrgang auf die Weiterentwicklung in den folgenden Bereichen ab: methodische Vorgehensweisen im Schneesport, didaktische Grundlagen für den Unterricht im Schnee und die Verbesserung des eigenen Fahrkönnens. So bleiben die Übunbgsleitenden immer fit und aktuell und erweitern Ihr Können in den genannten Bereichen.

Anfang Januar ging es dann für 35 Interessierte und zukünftige Übungsleiter nach Arosa um dort die Grundlagen des Schneesportunterrichts zu erlernen um zukünftig selbst Extratouren zu begleiten und im Schnee zu unterrichten. Durch diesen Lehrgang wird immer für ständigen Nachwuchs der Schneesport Extratouren gesorgt.

Die Aus- und Fortbildungen erfolgen durch externe Ski- und Snowboardausbildende vom Deutschen Skilehrerverband (DSLV) und vom Deutschen Skiverband (DSV). Diese hohe Qualität der Ausbildung ist deutschlandweit im Hochschulsport einzigartig. Attraktiv für die Teilnehmenden ist vor allem auch die Möglichkeit sich die Ausbildung und die enthaltene Prüfung bei den beiden Verbänden für eine offizielle Lizenz anerkennen zu lassen.

Die Fahrten waren wie auch schon in den vorherigen Jahren ein voller Erfolg, wie sich an den hohen Teilnehmerzahlen feststellen lässt: insgesamt 111 Teilnehmende fuhren mit, ein neuer Teilnehmerrekord.