WG Aachen wirft sich aufs Treppchen

13.12.2018
 

Am ersten Adventswochenende, vom 30.11 bis 02.12.2018, konnte sich die Wettkampfgemeinschaft (WG) Aachen gegen ihre Kontrahenten sehr erfolgreich durchsetzen. Die Universität Leipzig richtete dieses Jahr die adh-Open, einen nationaler Wettbewerb für Sportarten die nicht im Sportartenkanon des adh sind und somit keine DHM ausrichten dürfen, im Wasserballs- Mixed aus. Die beiden Aachener Mannschaften waren auf die Gruppen von je fünf Mannschaften aufgeteilt. Schnell kristallisierte sich Aachen II als Favorit heraus und behauptete sich als Gruppensieger. Die Mannschaft Aachen I war nicht weniger erfolgreich: sie lieferte sich spannende Matches und gelang ungeschlagen an die Spitze der Gruppe. Den erfolgreichen Wettkampftag konnten die Teilnehmer in den Katakomben der ehrwürdigen Ernst-Moritz-Bastei ausklingen lassen.

Am folgenden Wettkampftag hoffte die WG Aachen dann auf ein Aachener Finale. Jedoch machte die TU Dortmund Aachen I einen Strich durch die Rechnung. Somit musste sich die erste Mannschaft der WG im Spiel um Platz 3 gegen das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) behaupten, welches vorher gegen Aachen II verlor. Aachen I behielt den Favoritenstatus und schloss das Turnier mit einer verdienten Bronzemedaille ab. Auch die andere Aachener Mannschaft, die angetreten war, konnte sich über einen positiven Ausgang des Turniers freuen: sie besiegte die TU Dortmund mit einem überragenden 8:0.

Aachen entschied das Turnier und den dritten Platz für sich und qualifizierte sich somit für die europäische Hochschulmeisterschaft im nächsten Jahr.