Boxen

  Oberkörper eines Boxers mit Boxhandschuhen Urheberrecht: Sarah Rauch

In den Boxkursen des Hochschulsports erlernen die Teilnehmenden den klassischen englischen Boxsport. Dabei werden Konzentration und Reaktionsgeschwindigkeit trainiert. In den Kursen findet ein Trainingsboxen, ein Sparring, ohne Ring statt.

Kontakt

Name

Claus Tiedemann

Diplom-Sportlehrer

Telefon

work
+49 241 80 24385

E-Mail

E-Mail

Kontakt

Name

Christoph Horst

Obmann

E-Mail

E-Mail
 

Verhaltensregeln Übergangsprogramm Corona

Das Einhalten der Verhaltensregeln Corona des Hochschulsportzentrums ist für alle Teilnehmenden des Übergangsprogramms verbindlich.

Sportanlagen

Gymnastikhalle Königshügel

Es gilt die spezielle Nutzungsordnung im Rahmen der Corona Verordnung für die Sportstätte.

Material

Voraussetzung zur Teilnahme sind separat mitgebrachte und saubere Hallenschuhe sowie Boxhandschuhe. Diesen können für die gesamte Kurslänge über den Boxhandschuhverleih ausgeliehen werden. Es erfolgt keine Ausgabe von Boxhandschuhen in jeder Stunde. Bequeme Sportkleidung ist ausreichend.

Kursausfälle und Sportanlagensperrungen

Aufgrund der besonderen Umstände informieren wir Sie über kurzfristige Kursausfälle und Sportanlagensperrungen dieses Sportangebotes per Mail.

Spezielle Teilnahmevoraussetzungen

Boxen verlangt Konzentration und Schnelligkeit und schult so die Reaktionsgeschwindigkeit. Boxen zu lernen erfordert ein aktives und diszipliniertes Verhalten im Training. Da Boxen ein Vollkontaktsport ist, ist gegenseitiger Respekt eine Grundvoraussetzung und wird von allen Teilnehmenden erwartet.

Zu Beginn des Trainings steht ein gemeinsames Aufwärmen, weswegen zu Beginn des Kurses auch alle Teilnehmenden pünktlich anwesend sein sollten.

Anmerkung für Quereinsteiger: Jede Kampfsportart hat ihr eigenes Regelwerk und ihre eigenen Techniken und Verhaltensweisen. Von daher macht es auch für Teilnehmende aus anderen Kampfsportarten Sinn, die bei Level 1 beginnende Lernchronologie zu durchlaufen.